Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

[1] 2 3 4 5 6 7 ...   >  >> 

17. 7. 18Ranchnachrichten

Bevor die Arbeit ruft, machen wir noch einen kurzen Ausritt nach Silent Water und zum See der verbogenen Pilze















Und nun gehts rüber ins Notrespass Valley, wo die Zitronenmelisse sprießt ( was für ein Duft)













und hier beginnt di9e Galoppstrecke





Im nahegelegnen Monument Valley wurde eine Mustangherde gesichtet







Abends kreuzten Ramon und Klein Wayne bei ruhiger See....

Aber, es waren Linsenwolken zu sehen...







Von buchstäblich einer Sekunde auf die andere fing es an stark zu brisen

Ramon konnte gerade noch ans Ufer fahren und das Boot sichern ( und das lebensgroße Schlauchbot wurde vom Beckenrand weggeweht, ggg)





*maul*

Ramon rettete schnell KleinWayne, ehe der auch wegflog







16. 7. 18Ranchnachrichten

Ian hatte es geschafft, die Stute zu satteln und zu reiten. Zuerst schien es etwas ungewohnt für sie zu sein, aber dann schien sie sich daran zu erinnern, daß sie mal geritten wurde und Ian konnte ganz problemlos eine kurze Runde mit ihr drehen.



Und nun schauen wir mal nach Silent Water in den Hafen, da regierte heute der Blödsinn XD























15. 8. 18Ranchnachrichten

Kleine Idylle mit Ernte

Ansonsten sahen wir einen Orangeling (Blau ist dieser Bläuling ja nicht gerade...)













Ian war losgeritten , weil er den Eindruck hatte, daß die Stute, die neuerdings immerin der Nähe des Highways rumstreunt, kein Mustang , sondern ein entkommenes Hauspferd ist. Auch heute trieb sie sich dort rum und der Rest der Herde war nicht zu sehen

Ian beschloß sie einzufangen



die Stute erschrak kurz , als Ian sie fing, aber Ians Vermutung daß es sich ansosnten um eine zahme Hauspferdestute mit Halbmustangfohlen handelte, schien sich zu bestätigen







ian machte ein provisorisches Halfter und nahm die Stute mit, die keine Anzeichen machte, daß sie es nicht gewohnt sei, am Halfter geführt zu werden









Ian brachte die Stute in einen Paddock



Nanu, was ist den das? Ian, der versucht hatte mehr über die Herkunft de rstute zu erfahre, wollte Ramon anrufen und ihm erzählen, was geschehen war, aber erstmal mußten die Hamster ja das Handy aufladen





So, Akku ist wieder voll.
Ramon war gerade im Hafen auf Achse, als Ian ihn anrief



Hinnerk führte Ramn sein neues Treckermodellvor,das ordentlich was ziehen kann, es ist ja auch sehr groß....

Sie kamen auf die Idee, das Boot zu ziehen



zum Schluß noch ein paar Impressionen vom Sonnenuntergang

























15. 7. 1Ranchnachrichten

Noch ein Bild vn den Hamstern Bommel und Hamsti in Action, sie erzeugen mit dem Laufrad Strom ( tagsüber Solarstrom, nachts Hamsterstrom! )
Sobald alles fertig ist, kann Ramon dann einfach jederzeit sein Handy da aufladen. Wo die Hamster genau hingeradelt sind, wissen wir nicht, aber Ramon radelte heute zum Flohmarkt. Und dort gabs auch allerlei, obwohl es nur ein kleiner Flohmarkt war









Auf dem Rückweg kam Ramon auch an einer Koppel vorbei (das repaint war auch ein Flohmarktfund)













Auch wenn es auf den Bildern nicht so aussieht, er hat alles heil nach Hause gekriegt.
Ansosnten noch neues Vom Hamsterstall







tagsüber Solarstrom,nachts Hamsterstrom, das ist schon sehr praktisch XD

13. 7. 18Ranchnachrichten

Heute ging es auf einen Ausritt mit den Ahrensburgern zusammen. Ein neues Gebiet sollte erkundet werden

Zuerst ging es an einer großen Wiese lang





Dann bogen sie in den Wald ab



Nach dem regen zeigten sich sogar erste Pilze.

Leck mal! ( nee lieber nicht....)



Dahinten segelte eine Libelle auf eiem Blatt...



Da stehen kleine Knusperhäuschen









Als sie weiterritten , kamen sie an Austernseitligen vorbei. Diese Winterpilze begegnen mir inzwischen häufiger im Sommer als im Winter. ( evt ist es auch ein nahe verwandter Lungenseitling aber mir kam er absolut austerntypisch vor)



Eine Lohblüte gabs auch zu sehen



Sie überquerten einen Bach und machten dann am Seeufer eine Rast









Weiter gehts







Kletten sind nicht nur bei Wettermustangs beliebt









Sie kamen an einem House on the Hill vorbei,das zu verkaufen ist( so ein Haus mit Stall im Wald würde mir auch gefallen)



Neugierig guckten sie über den Gartenzaun

danach kehrte sie noch in einem Restaurant ein.
Moldy Peach und Co hatten sich strategisch günstig postiert....

Ansonsten knnte man das Geflügel beobachten







auf dem Heimweg beobachteten sie eine Gewitterzelle, die aber seeehr weit weg war und man kann sowas offenbar auch wirklich weit sehen ( es gewitterte in Schwerin zu dem Zeitpunkt, näher dran war nichts aufm Radar)

KleinWayne drehte darüber am Rad, bis Ian ihn mit einer Klette , die er aufgelesen hatte am Sattelpad befestigte und weiterritt







Sie kamen noch an einer Koppel mit eiem wunderschönen Sabino Paint vorbei, die Farbe muß ich unbedingt auch mal auf ein Modellpferd malen

Soweit dieser tolle Ausflug

12. 7. 19Ranchnachrichten
Heute gibt es ein buntes Allerlei:
Der Mustang hat sich inzwischen sehr gut erholt:

Außerdem kam die Quarab Stute HGF Luna zur LBR, die uns zum Tausch angeboten wurde

Draußen im Notrespassvalley wurde derweil eine von Cirrus Stuten gesichtet. die auch ein Fohlen von ihm bei Fußhat. Sie selber ist allerdings garkein Mustang, sondern eine Paintstute, die ihren Weg in die Wildnis gefunden hat
LBR Calico Bar mit Fohlen LBR Tatezi
Sie wurden gesichtet, wie sie im letzten Abendlicht am Highway entlang liefen







Ramon und die Ahrensburger machten gerade ne kleine Radtour





Ramon hatte von Thorsten eine ganz tolle (von ihm selber gebastelte) Lupe bekommen, einfach obergenial. Die mußte er natürlich gleich mal einsetzen!





Ein Sedum unter der Lupe.
Dieses Jahr könnte ein Marienkäferjahr werden und hier ist mal ein unbekannterer Winzling, der mir als variabler Flachmarienkäfer bestimmt wurde.





Danach ließ Hinnerk sein Modellflugzeug starten
( die kleine Fernsteuerung ist ebenfalls ein geniales Werk von Thorsten)









Ramon radelte danach noch in den Hafen, wo ein Löffelraddampfer unterwegs war xD ( eine weitere Kreation von Thorsten)





Moldy fuhr mal ne Runde mit



Ansonsten hatten wir im Notrespassvalley einen Lampion gefunden:



und was gibt es sonst noch neues?

Dieser Hamster hat ne eigne Photovoltaik aufm Dach..., mehr dazu demnächst

salesbarn
Im Salesbarn gibt es eine ganze Reihe neuer Modelle, schaut mal vorbei!
www.luckenbachranch.de/sb.php

8. 7. 18Ranchnachrichten

Heute gings auf Flohmarkttour

Tätä, Tätä!

Ähm, Chantell.....? Das ist ne umhäkelte Klorolle....
( übrigens aus der selben Werkstatt, wie der Klodeckel den wir neulich sahen)



Ein Mustang in der bei Pferden seltenen Brindlefarbe wurde gesichtet

Und einen Kärcher, sowas brauchen wir!





Der Mustang schlich sich ins Notrespassvalley

Mahogani, so heißt er, war auf der Suche nach ein paar eigenen Stuten, denn es wurde Zeit daß er eine eigne Herde gründete und hier roch es nach Stuten

WHAT??? Das würde Cirrus nicht zulassen, daß er von seiner hart erkämpften Herde wieder einen verliert ( Schlimm genug daß 2 davon gerade in Julianes Werkstatt sind und einen Fellwechsel haben!). Er kam den Hügel runtergeprescht



Ruckzuck, waren sie ein Knäuel (Würg ihn, er zappelt noch!)





Klein beigeben? Nö...







Sie merkten nicht, daß Ian ,der in der Nähe vorbeiritt mit stockendem Atem zusah

Schließlich flüchtete Mahogani

Aber so schnell würde er nicht aufgeben, wie ich ihn kenne und so ein paar brindle Fohlen, hätten doch auch was!

7. 7. 18Ranchnachrichten

Heute gibts es als erstes ein Pferd vorzuzustellen:LBR Sagebrush Fire (Cust aus Adios und Totilas. Totilas scheint ein guter Veredler zu sein, das hatte bei Idoddel ja auch schon gut geklappt,hihi! Sollte also nooh eine einen Totilas loswerden wollen zu fairen Preis, kann er sich gern melden).
Fire ist ein typischer Vertreter aus unserer Paintzucht, wo fuchs overo sehr häufig vorkommt









Ian holte dann die Paints für einen Ausritt. Heute wollten wir die Strecke zurückverfolgen, aus der die Mustangherde kam und auch noch das NotrespassValley erkunden.







Die Pferde sind allesamt sehr nervenstark, Ramons neuer Monstertruck (ein liebes Geschenk von Thorsten)brachte allenfalls Lydna aus der Fassung





Oh toll,kann man da mitfahren?

Hidalgo war am mutigsten...



Währens Ramon noch einen Akku fuhr und dann das Boot holte für die Tour,die er auf dem Wasser zurücklegen wllte, ritten Ian und Dan noch das Gelände dort erkunden



In diesem Teil waren sie nämlich noch nicht















An diesen Brombeeren kann Ian nie vorbeigehen!

Im Wendebecken trafen sie Ramon und so konnte ihre eigentliche Tour losgehen, Ramon auf den Wasserwegen und die anderen an Land







Weiter ging es an dem Fluß der das Wendebecken mit dem Applefarmlake verbindet

Drt gab es einen Wasserfall, den wollte Ramon nicht runterfahren...





Ramn machte das Boot im Applefarmlake fest und setzte sich auf einen Baumstamm











Sie ritten dann weiter in ein unbekanntes Gebiet und erfuhren durch ein sehr nettes Ehepaar ( herzliche Grüße!) von einem See , wo es kleine Häuschen geben sollte. Das mußten sie sie sich anschauen. Sie ließen sich beschreiben, wo das war und ritten nach einer kurzen Verschnaufpause dorthin weiter



Sie durchquerten eine Furt am Eastercreek



Ramon hatte übrigens unterwegs (auf einem Flohmarkt) einen kleinen Corgi geschenkt gekriegt, der nun an Bord mitreiste







Nachdem sie den gesamten weg durch die Wildnis zurückgelegt hatten, kamen sie wieder in die Zivilisation. Dort spielte an einem Saloon eine Rockband (leider weiß ich nicht, wie sie hießen, sie machten sehr gute Stimmung!) und es gab FREIBIER! So rasteten sie hier und lauschten der Musik:

Das Bierchen schlugen sie auch nicht aus, dabei verträgt das hier keiner, hik





Ich glaub danach hatten alle einen im Tee...

Sie erreichten dann aber tatsächlich einen See und da waren auch "Häuschen", nämlich Leuchttürme! Es handelte sich nämlich um den Segelhafen am Red Rooster. Davon hatten sie schnmal gehört, aber nicht erwartet, daß das hier ist!



Dann lass uns da mal hin!







Mensch,das blaue da hinten, das kennen wir doch!
( Huhu Andreas ! Und Walter! Das war ja ne Überraschung!)



















Zum Schluß sahen sie noch einen Reiher. Soweit dieser lange schöne Ausflug

4. 7. 18Ranchnachrichten

Kleiner Morgenausritt und Ramon war mit dem Boot unterwegs

Dan und Ian fanden allerlei Beeren und kräuter im Notrespassvalley













Zaunrüben sind manchmal sehr besitzergreifend:











Ramon war auf dem Apple Creek unterwegs und fuhr nach Silent Water















Nachmittags holten sie ein Pferd ab ,das der Pleitegeier erbeutet hatte

Er konnte allerlei, zum Beispiel Treppensteigen









Frederic brachte ihm allerlei Tricks bei











Und nun auf nach Silent Water, da ist heute Public viewing



























Für alle die sich auch so sehr für Fußball interessieren wie ich (räusper), hier noch eine Zusammenfassung der wichtigsten Szenen im Spiel







[1] 2 3 4 5 6 7 ...   >  >>